Arbeitskreis
der Religionslehrerverbände

  in Baden-Württemberg

AK
akDer AK (Arbeitskreis) ist das Gremium für den Austausch und die gemeinsame Arbeit der katholischen und evangelischen Religionslehrerverbände in Baden-Württemberg.

Das Leitbild des Arbeitskreises der Religionslehrerverbände






ak

 


Tagung 2009

 


Erinnerungen an die Anfänge des AK
Der AK ist ungefähr 1969 zunächst als lose Vereinigung entstanden, um Einfluss auf die Neugestaltung des Schulgesetzes in Baden-Württemberg nehmen zu können.   mehr—»




Mit Bildung begeistern
Bildungkongress der Evangelischen Landeskirchen in Baden und Württemberg

Rund 1.000 Lehrkräfte, Erzieherinnen und Erzieher sowie Verantwortliche aus der Schulverwaltung waren am Freitag, 21. Oktober, in der Kongresshalle in Böblingen beim Bildungskongress der beiden evangelischen Landeskirchen in Baden und Württemberg zu Gast. Das Motto der Veranstaltung lautete: „Der Schule Bestes. Gewagt und gelebt – Freiheit, Gerechtigkeit und Verantwortung“. Es sollte ein Tag der Ermutigung und Befreiung werden.     mehr bei ekiba.de

Kompetenz der Religionslehrkräfte ist gefragt wie selten zuvor

Ende April 2016 traf sich der AK zu seiner Frühjahrstagung in Unterreichenbach. Im Zentrum stand dabei der Austausch mit dem Geschäftsführer der „Interkonfessionellen Schulreferentenkonferenz Baden-Württembergs“ (Interko), OStD i.K. Dr. Wolfram Winger.
Dr. Winger, Referent für Gymnasien in der Schulabteilung der Diözese Rottenburg-Stuttgart, schilderte in einem Referat „Herausforderungen für den Religionsunterricht in Baden-Württemberg in der nächsten Dekade“.
weitere Infos beim Verband der katholischen Religionslehrerinnen und Religionslehrer in der Erzdiözese Freiburg
Das Statement von Dr. Winger als pdf-Datei
"Wie viel Christentum braucht das Land?"
Überlegungen zur Zukunft von Schule und Religionsunterricht in Baden-Württemberg


Eine Veranstaltung des Arbeitskreises der Religionslehrerverbände in Baden-Württemberg, des Landeselternbeirates Baden- Württemberg und der Akademie der Diözese Rottenburg- Stuttgart im Dialog mit Wissenschaft, Schulverwaltung, Kirchen und gesellschaftlich relevanten Stimmen zur Erörterung des Themas vom 11.-12. Februar 2016 im Tagungszentrum Hohenheim.
Einen ausführlichen Tagungsbericht finden sie hier / das Tagungs-Programm als pdf-Datei.
Ein Videomitschnitt der Podiumsdiskussion am 11.02. wurde auf dem Kanal der Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart eingestellt:
www.youtube.com/watch?v=CO-NmLZXFBg
Am Rande der Tage hat Herr Dr. Peitz noch ein Interview mit Herrn Dr. Schmidt-Salomon geführt:
www.forum-grenzfragen.de/schmidt-salomon-als-dawkins-for-kids-ein-interview-mit-klarstellungen/